SparkassenGiro CityFest 2017 am 30. Juli in Bochum

Premiere für die TrackSprint Challenge beim Giro

sprint

Sie sind die schnellsten Beine im Radsport. Sie fahren ohne Gangschaltung und Bremsen. Ihre Oberschenkel haben nicht selten einen Umfang von 76 cm und mehr. Bahnsprinter sind die Königsdisziplin im Bahnradsport wenn es um Kraft und Höchstgeschwindigkeiten geht.
„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr eine neue sportliche Attraktion dem Bochumer Publikum präsentieren können, die es in dieser Form bisher im Straßenrennsport noch nie gegeben hat“ freut sich Giro-Organisator Sven Claußmeyer.

Rennmodus garantiert Spannung bis zum letzten Sprint
Denn der Start der deutschen Topsprinter Robert Förstemann, Stefan Nimke, Stefan Bötticher und Erik Balzer ist ein Novum nicht nur beim Giro. Auch der Modus der 1. TrackSprint Challenge sorgt für Spannung bis zum letzten Moment. Denn die 4 Topsprinter starten über den Tag verteilt dreimal und fahren drei verschiedene Rennen. Zunächst einen klassischen Sprint Mann gegen Mann auf der knapp 300 Meter langen Zielgeraden. Die Sieger der jeweiligen Vorläufe fahren dann im Anschluss im Finale um den Sieg, die Unterlegenen im kleinen Finale um Platz 3 und 4. Im zweiten Lauf starten dann alle 4 Fahrer zusammen und fahren 2 Runden des 1,6 km langen Rundkurses. 3,2 km Zeit um taktische Manöver auszuprobieren und um sich in die perfekte Ausgangsposition für den finalen Sprint auf der Zielgeraden vorzubereiten. Im dritten und letzten Wertungslauf müssen die Kraftkolosse dann wieder allein auf der Zielgeraden die knapp 300 Meter bewältigen und durch eine Lichtschranke wird die Geschwindigkeit  gemessen, die jeder Fahrer bei Zieldurchfahrt erreicht hat.  Die Höchstgeschwindigkeit gewinnt dann den finalen Lauf. Für jeden Lauf bekommen die Fahrer 4,3,2 und 1 Punkt je nach Platzierung und der Fahrer mit den meisten Punkten gewinnt dann die Gesamtwertung und damit die   1. Tracksprint Challenge. Spannung ist somit bis zum letzten Sprint garantiert.

„Die Jungs sind Topstars zum Anfassen. Man kann ihnen vor den Starts bei ihren aufwändigen Aufwärmfahrten auf den Rollen beobachten, Fotos machen oder auch Autogramme schreiben lassen. Radsportler sind Stars zum anfassen und wir freuen uns eine neue Topattraktion beim Giro in diesem Jahr beim Giro präsentieren zu können“ so Claußmeyer.
Dass es sich bei den genannten Fahrern um absolute Topfahrer handelt beweist ein Blick auf die Erfolgsbilanz der Herren. Doppelweltmeister, Olympiasieger, U23 Europameister und deutsche Meistertitel in Reihe geschaltet.  Der Sparkassen Giro wird also auch 2016 erneut ein sportliches Highlight.

#SparkassenGiro bei Instagram

Video SparkassenGiro 2016

Partner

partner